Biografie

Doris Häußler in ihrem Atelier

In Berlin geboren, begleitete die Malerei von Anfang an mein Leben. Mein Vater war Maler und bei ihm erwarb ich schon früh die ersten Mal– und Zeichenkenntnisse.Nach Schul-, Ausbildungs- und Berufsjahren lebte ich während meiner Ehe auf andere Weise die Kunst. Ich war Co-Autorin meines Mannes und schrieb eigene Hörspiele und Erzählungen. Die Malerei zog mich jedoch immer wieder in ihren Bann.

Beruflich führte ich an einer Sonderschule das Staffelei-Malen ein und konnte so durch Ausstellungen und Herausgabe von Jahreskalendern die Kunst Geistigbehinderter mit Erfolg öffentlich machen. Das Malen ist für mich ein Abenteuer, ein Abenteuer mit mir selbst, meinen nahen und fernen Wirklichkeiten, ein Spiel mit unendlichen Möglichkeiten – das Unsichtbare sichtbar werden zu lassen im Bild.

Seit 1994 hatte ich ca. 60 Ausstellungen mehrfach in Bielefeld und Umgebung, Gütersloh, Herford, Bünde, Bad Salzuflen, Worpswede, Lübecke, Melle, Schötmar, Berlin, Lippinghausen, Leichlingen / Bergisches Land, Lage-Hörste, Essen, Bad Oeynhausen, Bremen, Halle/Westfalen, Rotenburg/Wümme, Enniskillen/Nordirland, Borgholzhausen, Uelzen. 1998 Initiatorin der Brackweder Kunst–Meile, Mitglied der “Offene Ateliers“ Bielefeld e.V., Teilnahme: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2006, 2007, 2009, 2011, 2014,2015,2016. Seit 2014 Mitglied im Künstlerinnenforum Bielefeld-OWL e.V.

Joomla templates by a4joomla